Kommentar

Vereine retten: Höhere Beiträge, weniger Verpflichtungen

Vereine haben in ihrer jetzigen Form keine Zukunft. Egal ob Sport, Freizeit oder Bastel-Verein. Alle haben sie Nachwuchssorgen, finden zu wenig neue Mitglieder, krebsen finanziell herum. Ein Kommentar von Christian Reinartz

Lesen Sie den Artikel:

FKK ist wieder im Trend

Das gilt auch für die FKK-Vereine. Die haben es zwar jetzt durch eine Öffnung nach Außen geschafft, wieder mehr Mitglieder zu gewinnen. Von Dauer wird das jedoch kaum sein. Das liegt aber nicht daran, dass immer weniger Menschen blankziehen wollen, sondern an der Vereinsstruktur. Die Menschen von heute wollen sich nicht mehr so fest binden. Und wollen vor allem auch keine Verpflichtungen eingehen. Aufräumdienst, Rasenmähen, Sommerfest organisieren: Was für die vergangene Generation eine Selbstverständlichkeit war, ist für die aktuelle eine nervige Belastung, angesichts des immer stressigeren Berufslebens. Da hilft auch alles Lamentieren und Schwelgen in der guten alten Zeit nichts. Der einzige Weg, die Vereine zu retten: Mitgliedsbeiträge rauf, Verpflichtungen runter! Wie im Fitness-Studio. Nur so werden die FKK-Vereine ihre Kultur sicher in die Zukunft führen können.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare