Zwei Festnahmen

Verdacht auf Drogenhandel: Wohnungen in Langen durchsucht

+
Symbolfoto

Langen - Die Polizei hat am Mittwochmorgen gegen sechs Uhr parallel fünf Wohnungen in Langen durchsucht. Bei den Einsätzen um sechs Uhr wurden die Beamten gleich in mehrfacher Hinsicht fündig. 

Zwei Personen wurden festgenommen. Außerdem stellten die Einsatzkräfte unter anderem Kokain und Haschisch, Waffen und mehrere tausend Euro Bargeld sicher, welches laut Polizei vermutlich aus Drogengeschäften stammen dürfte.

Hintergrund der Aktion ist ein Ermittlungsverfahren der Offenbacher Kriminalpolizei wegen des Verdachts des Drogenhandels. Die Staatsanwaltschaft hatte entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse beantragt. Der Haftrichter ordnete heute an, dass die Festgenommenen in Untersuchungshaft müssen. 

Erst in der vergangenen Woche hatte die Polizei bei einem Großeinsatz in Dreieich und Neu-Isenburg fünf Personen festgenommen

Lesen Sie auch: Frankfurter Zoll findet Kokain für 30.000 Euro in Teebeuteln

Fotos: Welpe Tyson in der Polizeihund-Ausbildung

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen?  Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare