Opfer lag zwei Tage tot in der Wohnung

Vater brutal mit Beil erschlagen: Prozess gegen Sohn beginnt

+
Symbolbild

Frankfurt - Weil er seinen Vater mit einem Beil erschlagen haben soll, hat sich ein 44 Jahre alter Mann ab heute vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Die Anklage legt ihm Totschlag zur Last.

Die Tat trug sich im August vergangenen Jahres in der gemeinsam von Vater und Sohn bewohnten Wohnung in Frankfurt-Ginnheim zu. Nach einem Streit ergriff der Sohn laut Anklage das Beil und schlug es dem 76 Jahre alten Mann mit beiden Seiten sechs Mal auf den Kopf. Völlig betrunken wurde der Sohn zwei Tage später von der Polizei in der Wohnung angetroffen. Nachbarn hatten im Treppenhaus Leichengeruch bemerkt und die Beamten alarmiert. Die Schwurgerichtskammer hat zunächst vier Verhandlungstage bis Anfang Juli terminiert. dpa/lhe

Lesen Sie dazu auch: Das waren die krassesten Mordfälle 2015 in Rhein-Main

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare