Zwei Kinder und ihre Eltern verletzt

Betrunkener Porsche-Fahrer kracht auf A5 in Familienauto

+
Symbolfoto

Frankfurt - Eine vierköpfige Familie ist am Sonntag auf dem Weg zum Frankfurter Flughafen. Doch ihr Weg in den Urlaub endet bereits auf der A5. Zwischen Nordwestkreuz und Westkreuz Frankfurt knallt ihnen ein betrunkener Porsche-Fahrer ins Heck. 

Der 34-jährige Familienvater saß gegen 5.20 Uhr am Steuer seines Wagens. Mit im Auto waren seine Frau und seine beiden kleinen Kinder, drei und fünf Jahre alt. Der Porsche raste ihnen unvermittelt ins Heck, woraufhin der Familienvan noch einige hundert Meter weiter gegen die rechte Leitplanke schleuderte. Durch den Aufprall wurden die beiden Kleinkinder sowie die Eltern leicht verletzt. Sie kamen alle zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 36-jährige Porschefahrer stand offenbar unter Alkoholeinfluss, ein Test ergab 1,83 Promille. Er blieb unverletzt. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher und geleitete den Mann zur Blutentnahme. Die Gesamtschadensbilanz des Unfalles beläuft sich auf etwa 110.000 Euro. Kurzfristig musste die A 5 in südlicher Richtung voll gesperrt werden. red

Lesen Sie auch: Zwei Verletzte nach schwerem Unfall auf der A5 bei Frankfurt

Archivbilder

Fotos: Porsche rammt Rettungswagen im Einsatz 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare