Polizei nimmt 30-jährigen Rumänen fest

Aufmerksame Zeugen vereiteln Unfallflucht in Sulzbach

Hofheim - Am Sonntagnachmittag kam es bei Sulzbach zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Der Unfallverursacher versuchte zu flüchteten, scheiterte aber dank couragierter Zeugen.

Der 30 Jahre alte Mann aus Rumänien fuhr gegen 12.45 Uhr mit seinem Wagen die L 3014 in Richtung Kelkheim entlang. Auf einer langen Geraden überholte er trotz Gegenverkehrs ein anderes Auto. Der Fahrer eines entgegenkommenden Wagen musste stark abbremsen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Sein 18-jähriger Hintermann konnte dagegen nicht mehr reagieren und fuhr auf den langsamer werdenden Wagen auf. Der junge Mann und seine 17 Jahre alte Beifahrerin zogen sich schwere Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehr als 10.000 Euro. 

Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt indes unbeirrt fort. Zwei Zeugen, ein 26-jähriger Mann und eine 48-jährige Frau, folgten dem Auto zunächst und notierten sich das Kennzeichen, bevor sie zur Unfallstelle zurückkehrten. Mit diesen Informationen gelang es der Polizei kurz darauf, den Unfallfahrer sowie seine Mitinsassen in Sulzbach anzutreffen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen, der Sicherstellung des Führerscheins und der Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Rumäne wieder auf freien Fuß gesetzt.

Lesen Sie auch: Motorrad-Fahrer kommt bei Bergen-Enkheim ums Leben

Fotos: Motorrad-Unfall auf glatter Straße

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare