Fahrer schwer verletzt / Hoher Sachschaden

A3 bei Seligenstadt: Laster mit Babynahrung umgekippt

+
Symbolfoto

Seligenstadt - Ein mit 20 Tonnen Babynahrung beladener Kühllaster ist auf der A3 am Seligenstädter Dreieck umgekippt. Der Fahrer sei bei dem Unfall schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Dienstag.

Dabei wurde der Fahrer des Sattelzuges, ein 34 Jahre alter Mann aus Bulgarien, aus dem Führerhaus geschleudert und zog sich schwere Kopfverletzung zu. Er kam in ein Krankenhaus und konnte zum Unfallhergang bislang nicht befragt werden.

Der Mann wollte demnach am Montagabend gegen 22.50 Uhr auf die A45 Richtung Gießen abbiegen und verlor dabei aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Die Autobahnzufahrt war nach dem Unfall auch am Dienstagmorgen noch voll gesperrt, weil die Babynahrung umgeladen werden musste. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200.000 Euro. dpa/lhe

Lesen Sie dazu auch: Heusenstamm: Schwerer Unfall bei Baustelle auf der A3

Unfall auf A661: Auto bleibt auf dem Dach liegen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare