Warum sie trotz Internet-Konkurrenz so erfolgreich sind

Traditionsläden: Das ist das Geheimnis ihrer Existenz

+
Es werde Licht: Thomas Tessun repariert in seinem traditionellen Geschäft Elektro Eschersheim selbst: „Die persönliche Ebene mögen die Kunden“, sagt er.

Region Rhein-Main – Einkaufen läuft heute anders ab als früher: Vieles wird im Internet bestellt. In der Rhein-Main-Region halten sich trotzdem einige alteingesessene Geschäfte seit Jahrzehnten oder sogar länger. Der EXTRA TIPP hat nach dem Geheimnis gefragt. Von Janine Drusche

Lesen Sie dazu auch:

Internet und Raubkopien machen Videotheken platt

Haushaltsgeräte und Lampen, antike Radios, Batterien, Kabel und Glühbirnen gibt es in dem kleinen Lädchen Elektro Eschersheim am Dornbusch. Alles, was es auch im Internet zu bestellen gibt. Doch der Traditionsladen hält sich trotz der großen Konkurrenz im Netz. „Die Chemie muss einfach stimmen“, sagt Inhaber Thomas Tessun: „Es geht um Dienstleistung gepaart mit Persönlichkeit.“ Fast täglich kämen Leute in das Geschäft, die sich über den traditionellen Laden freuen: „Die Stammkunden mögen die Atmosphäre und, dass es eine Anlaufstelle wie früher gibt. Ich bemühe mich in vielerlei Hinsicht zu helfen und habe auch für Kleinigkeiten ein offenes Ohr.“ Er und seine Mitarbeiter seien retro: „Wir machen alles vom Batterienwechsel bis zum Sendersuchlauf am Fernseher selbst“, sagt Tessun.

Kunde Albert Göhcke kommt gern vorbei, „weil man sich hier wirklich zuvorkommend um mich kümmert. In meinem Alter weiß man die Beratung zu schätzen“, sagt der Rentner. Das sei noch echter Service.

Im Textilhaus Bous in Bad Homburg ist es ähnlich: Der Fachhandel für Dessous existiert seit 1932 und wird in der dritten Generation betrieben. Den Erfolg schreibt Geschäftsführerin Andrea Bous gutem Service und Herzblut zu: „Fachkompetenz ist wichtig und Mitarbeiter, die brennen. Denn nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen.“ Außerdem müsse der Kundenkontakt gepflegt werden: „Eine schöne Aktion, wie eine Modenschau oder eine Karte, erfreut nicht nur die Kunden“, sagt Bous.

Schwanen Apotheke feiert bald 300. Geburtstag

Ariane Roth, Geschäftsführerin der Traditionsbuchhandlung Carolus in Frankfurt vermutet das Geheimnis der 145-jährigen Existenz des Buchladens genauso in der Nähe zum Kunden. „Das Besondere ist die gute Beratung von ausgebildeten Buchhändlern und das große Sortiment“, sagt sie.

Auch in der Offenbacher Schwanen Apotheke spielt das Mehr an Wissen, laut Katrin van de Loo, eine wichtige Rolle: „Durch die Vernetzung mit Krankenhäusern und das breit gefächerte Fachwissen von mehr als 25 Apotheker, können wir individuell auf die Kunden eingehen. Das ist unser Erfolgskonzept“, sagt sie. Das scheint zu funktionieren, wird die Apotheke 2018 schließlich 300 Jahre alt.

Stolze 148 Jahre gibt es auch den Gärtner-Laden Samen-Andreas in Frankfurt schon. Nils Andreas leitet zusammen mit Vater Wolfgang das Geschäft: „Wir sind ehrlich und freundlich. Vielleicht ist es das, was uns ausmacht“, sagt er. Das Geschäft werde seit Generationen in der Familie weitergegeben und schaffe damit ein Vertrauensverhältnis. „Und wir reagieren flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden. Im Bereich von Garten- und Pflanzartikeln ändern diese sich ständig“, sagt Nils Andreas. Da müsse man am Ball bleiben.

Lesen Sie außerdem den EXTRA TIPP-Kommentar zu diesem Artikel: Schaufensterbummel statt Online-Shopping: Persönlichkeit erhalten

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare