Prozess in Frankfurt

Tierquälerei: Frankfurter hält 53 Schlangen in seiner Wohnung

+
Das Land- und Amtsgericht Frankfurt. Dort findet der Prozess statt. 

Frankfurt - Wegen Tierquälerei muss sich ein 42 Jahre alter Mann heute vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. In seiner Wohnung wurden 26 tote und 27 abgemagerte Schlangen gefunden.

Bei einer Überprüfung seiner Wohnung in einem Hinterhaus in der Frankfurter Innenstadt wurden Ende vergangenen Jahres die Reptilien sichergestellt. Es handelte sich dabei um Großschlangen wie Boa Constrictor, Python oder „Hühnerfresser“. Das Gericht will den Fall an einem Verhandlungstag abschließen. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Ponys verstümmelt: PETA setzt 1000 Belohnung aus

90 Reptilien beschlagnahmt der Zoll am Frankfurter Flughafen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare