EHS-Team zeigt spannende Shows

Stuntmänner steigen für Dieburger Ritterfest aufs Pferd

+
Hoch zu Ross zeigen die Ritter ihre Schaukämpfe.

Dieburg - Das Ritterspektakel des Dieburger Show- und Ausbildungsstalls „EHS-Team“ gastiert an den letzten beiden Mai-Wochenenden erstmals in Dieburg. Stunt-Reiter zeigen spektakuläre Aufführungen und spielen mit dem Feuer. Von Ursula Friedrich

Hochkarätige Stuntreiter und Darsteller in glänzenden Rüstungen und originalgetreuen Kostümen wollen an den beiden letzten Wochenenden im Mai für Mittelalter-Atmosphäre sorgen: Nach Groß-Zimmern findet die sechste Auflage des vom EHS-Team veranstalteten Ritterspektakels erstmals in Dieburg am EHS-Stallgelände im Großwiesenweg statt. 200 Akteure bietet der international tätige Stuntreiter Horst Bulheller auf. Sie zeigen Ritterturniere und Feuershows und laden auf dem Marktgelände zu „Fresserey und Sauferey“ ein. 

Herzstück des Spektakels ist das Geschehen auf dem Turnierplatz. Vierzehn Mal an sechs Veranstaltungstagen zeigen Pferdeartisten und unberittene Stuntmänner ihre Fertigkeiten. Die Rittershow ist erneut eingebettet in eine fantastische Geschichte, in der Bulheller die Rolle des Bösewichts übernehmen wird.

Archivbilder

So trainiert der EXTRA TIPP-Ritter fürs Ritterspektakel

Pferdefreunde fiebern jedoch auch der Feuershow am Abend entgegen. Die fantastische Reitkunst zeigen neben den EHS-Reitern erneut die tschechischen Freunde aus Prag. Die Profis des Horse Stunt Teams Haraldos sind viel gebucht, waren unter anderem als Stuntreiter in Kinofilmen wie „Braveheart“ und „Die Jungfrau von Orleans“ zu sehen.

 „Ich habe schon mit drei Jahren auf dem Pferd gesessen“, erzählt Darsteller Michael Bednar. Zu seinem Traumberuf als Stuntreiter war es ein langer Weg. Selbst heute gehören zum Alltag Gymnastik, Krafttraining, Joggen und Schwertkampf. Kettenhemd, Helm, schützende Schienen für Ritter und Streitross hat er ebenso selbst hergestellt wie das neu geschmiedete Schwert. Nun können die Waffen klirren, denn auch Kontrahent Horst Bulheller hat sich für die neue Show eine filigrane Waffe geschmiedet, um als kühner Bösewicht das Gute im Königreich niederzumachen.

25 Akteure gehören zum zweibeinigen Showensemble. Die Pferde, überwiegend Hengste, sind allesamt Spanier der Spezialrasse Pura Raza Española. Bezeichnend für diese Rasse sind ihr guter Charakter und ihre Dressurfertigkeiten. Als Schlachtrösser sind sie zunächst in der Rittershow zu bestaunen. Jahrelanges Training steckt hinter dem Einsatz von Mensch und Tier. Sechs Showpferde hat Horst Bulheller ausgebildet, sein Schmuckstück nennt er auch gerne „Professor“. Castaniero, der seinem Besitzer blind vertraut, galoppiert selbst dann gelassen durch die Nacht, wenn sein Reiter Funken sprühendes Feuerwerk zündet.

Das könnte Sie auch interessieren: EXTRA TIPP-Ritter besteht Feuerprobe

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare