Feuerwehr rettet Mann in letzter Sekunde das Leben 

29-Jähriger springt von Europabrücke in den Main

+
Symbolbild

Frankfurt - Ein Mann ist heute morgen von der Europabrücke in den Main gesprungen. Ein Augenzeuge alarmierte die Polizei. Offenbar gerade noch rechtzeitig.

Lesen Sie dazu auch:

Beinahe ertrunken: Polizist rettet Mann aus dem Main

Wie die Feuerwehr Frankfurt mitteilt, kam der Anruf gegen 6.30 Uhr in der Leitstelle an. Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zur Europabrücke. Der Besatzung des Rettungsschnellbootes entdeckte den Mann, der leblos im Wasser trieb, und brachte ihn an Bord. Die Einsatzkräfte starteten sofort mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung. 

An Land wurde der 29-jährige Mann an Rettungsdienst und Notarzt übergeben und die medizinischen Maßnahmen fortgesetzt. Mit Erfolg. Mit eigenständiger Herz-Kreislauf-Tätigkeit wurde der Mann anschließend in eine Klinik gebracht. Warum er in den Main gesprungen war, ist unklar. Laut Feuerwehr stand der Mann vermutlich unter Alkoholeinfluss. red

Das könnte Sie auch interessieren: Immer weniger gute Schwimmer: DLRG-Experte im Interview

Fotos: Feuerwehr zieht versunkenen Roller aus Weiher

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare