1997 Bank in Bad Soden überfallen

Mutmaßlicher Räuber fast 20 Jahre nach Überfall vor Gericht

+
Vor dem Landgericht Frankfurt wird der Fall verhandelt. 

Frankfurt - Fast 20 Jahre nach einem bewaffneten Banküberfall in Bad Soden (Main-Taunus-Kreis) hat sich von heute an der mutmaßliche Räuber vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Die Anklage legt dem 50-Jährigen zur Last, das Geldinstitut im März 1997 überfallen und rund 150.000 Mark (rund 76.000 Euro) erbeutet zu haben. Die Kassiererin bedrohte er dabei mit einer Schreckschusspistole und hielt ihr die Waffe später auch noch direkt an den Kopf. Am Tatort hinterließ er gentechnische Spuren, die 2009 das Strafverfahren gegen ihn in Gang brachten. Die Strafkammer hat vorerst drei Verhandlungstage bis Ende September terminiert. dpa/lhe

Lesen Sie auch: 15 Jahre nach Drogenschmuggel vor Gericht: Mann gesteht

In Bildern: Der Fluchtweg der MTZ-Juwelierräuber

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare