Frankfurterin um 68.000 Euro gebracht

Polizei fahndet mit Phantombild nach skrupellosen Betrügern

+
Wer kennt diesen Mann?

Frankfurt - Nachdem im Mai 2016 skrupellose Trickbetrüger eine 65 Jahre alte Frankfurterin auf ganz perfide Art und Weise um insgesamt 68.000 Euro gebracht haben, fahndet die Polizei jetzt öffentlich mit Phantombildern nach den beiden unbekannten Männern.

Lesen Sie dazu auch:

Trickbetrüger geben sich als Oberstaatsanwältin aus

Zwischen Sonntag, 8. Mai, und Dienstag, 10 Mai, erhielt die Frau mehrere Anrufe eines vermeintlichen Polizeibeamten namens „Martin Büchse", der ihr glauben machte, dass ein Einbruch verhindert worden sei und nun ihr gesamtes Vermögen in Gefahr und nur bei der Polizei sicher sei. Dabei setzte der Anrufer die Frau durch geschickte Gesprächsführung derart unter Druck, dass sie aus Angst, alles zu verlieren, das Geld an mehreren Bankfilialen abhob und zwei „verdeckten Ermittlern" übergab.

Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei den Beamten um Trickbetrüger. Von Ihnen fehlt bislang jede Spur. Einer der Männer ist zirka 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, hat eine schmächtige Statur und auffallend dünnes/schütteres, dunkelblond gesträhntes Haar. Er trug einen Drei-Tage-Bart, auffällig glänzende, sehr kurze hellgraue Shorts, helle Turnschuhe, ein weiß-grau gestreiftes T-Shirt mit V-Ausschnitt und Aufdruck sowie eine dicke, sehr grobe silberne Gliederkette (längliche Sechsecke), die unten geknotet war. Zudem hatte der Täter dunkle Tattoos an beiden Waden. Er erschien insgesamt sehr ungepflegt.

Täter Nummer zwei ist vermutlich Südlander, zirka 25 Jahre und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat einen dunklen Teint und eine normale Statur. Er soll athletisch sein und ein sehr ebenes, gut aussehendes Gesicht haben. Er hat volle, kurze Haare und trug ein langärmeliges dunkelrotes Lacoste-Hemd und eine sandfarbene Chinohose aus Baumwolle.

Die Täter haben bei dem Opfer zwei Mal Geld abgeholt und müssen sich am 9. Mai zwischen 15 und 15.15 Uhr sowie gegen 19.10 Uhr zwischen Rödelheim und Hausen aufgehalten haben.

Die Polizei fragt: Wer kennt diese Personen? Wer hat diese Männer zur Tatzeit gesehen? Wer kann Angaben über ihren Aufenthaltsort machen oder sonstige sachdienliche Hinweise geben? Hinweise nehmen die Ermittler unter 069 75553111 entgegen. red

Das könnte Sie auch interessieren: Offenbacher Kripo sucht mutmaßlichen Schützen

Tipps: So fallen sie nicht auf den Enkeltrick rein!

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare