Nach 57 Verhandlungstagen

Frankfurter Richter schicken sechs Terroristen ins Gefängnis

+
Symbolfoto

Frankfurt - Wegen Beteiligung an der somalischen Terror-Organisation „Al Shabaab“ hat das Oberlandesgericht Frankfurt sechs Männer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Prozess dauerte ein Jahr. 

Ein 29-Jähriger erhielt am Donnerstag mit fünf Jahren die höchste Strafe. Fünf zwischen 24 und 32 Jahre alte Angeklagte bekamen Haftstrafen zwischen zwei Jahren zur Bewährung sowie vier Jahren und neun Monaten.

Nach einem Jahr Prozessdauer und 57 Verhandlungstagen sah es der Staatsschutzsenat als erwiesen an, dass die aus Bonn stammenden Angeklagten 2012 mit ihren Familien nach Somalia ausreisten, um sich von der Terrormiliz im bewaffneten Kampf ausbilden zu lassen. Sie hatten vor Gericht lediglich Teilgeständnisse abgelegt. Verurteilt wurden sie schließlich wegen „mitgliedschaftlicher Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung im Ausland“. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Zahl minderjähriger Salafisten nimmt in Hessen zu

Großes Polizei-Aufgebot bei Salafisten-Versammlung

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare