Nach EXTRA TIPP-Artikel: Leserinnen bieten Familie Stegmann Hilfe an 

Schwerbehinderter Hattersheimer kriegt endlich Unterstützung

+
Alfred Stegmann und Katharina Richter mit Baby Mira.

Hattersheim – Vergangene Woche hat der EXTRA TIPP über das Schicksal der Familie Stegmann im Taunus berichtet: Vater Alfred musste sich trotz schwerer Behinderung allein um Säugling, Sohn und Haushalt kümmern. Doch dank der EXTRA TIPP-Leser hat die Familie nun endlich Unterstützung. Von Janine Drusche

Lesen Sie dazu auch:

Erste Hilfe: Oft hapert es an Kenntnissen

Schäuble plant zwei Euro mehr Kindergeld

Noch vor einer Woche stand der schwerbehinderte Alfred Stegmann aus Hattersheim mit seinen Kindern allein da: Weil seine Frau seit der Geburt von Baby Mira im August wegen eines Keimes wochenlang im Krankenhaus bleiben muss, wuchs dem Familienvater alles über den Kopf. Die Krankenkasse ging den klassischen Verwaltungsweg, der Antrag auf eine Haushaltshilfe zog sich hin. Doch mit dem EXTRA TIPP-Artikel ändert sich alles: Gleichzeitig mit der Veröffentlichung wird der Antrag von der Krankenkasse genehmigt. Acht Stunden an sieben Tagen könnte Alfred Stegmann Hilfe bekommen. Doch er hat nur eine für fünf Stunden an fünf Tagen gefunden.

„Das heißt am Wochenende und den halben Tag wäre ich allein“, sagt der schwerbehinderte Familienvater. Auch müsse er einen Teil der Anfahrtskosten für die Haushaltshilfe zahlen. Umso dankbarer ist der 50-Jährige den zahlreichen EXTRA TIPP-Leserinnen, die sich in der Redaktion gemeldet haben und der Familie helfen möchten: „Ich habe den Artikel über die Familie Stegmann gelesen und bin zutiefst erschüttert. Ich möchte gerne meine Hilfe anbieten“, schreibt beispielsweise Ines Nagel aus Hattersheim.

Wie werde ich...? Kinderkrankenpfleger/in

„Ich bin schockiert darüber, wie die Familie im Stich gelassen wird“, sagt Marion Rebmann aus Kronberg. Auch sie möchte helfen. Und im Haushalt unterstützen, möchte auch Oma Jäger aus Hattersheim. Die 77-Jährige fühle sich, laut Tochter Diana, ganz besonders mit der Familie verbunden: Sie heißt nämlich auch Mira. Alfred Stegmann ist begeistert. Mit so viel Resonanz hätte er nicht gerechnet. Katharina Richter aus Hofheim hat den Artikel sogar aus dem Müll gefischt, um sich sofort bei den Hattersheimern zu melden. „Ich war sprachlos und dachte, das kann doch nicht sein, was dieser Familie passiert“, sagt sie und ist seit Montag regelmäßig ehrenamtlich vor Ort.

Praktische Tipps für den Umgang mit dem Baby

„Kurz nach ihrem Anruf war sie hier“, freut sich Stegmann: „Unsere Kinder haben sich sofort verstanden. Katharina hilft mir sehr im Haushalt und mit den Kindern, macht Hausaufgaben mit meinem Sohn und hat mir Infos für den Umgang mit unserem Säugling gegeben.“ Richter will helfen, bis Mutter Silke wieder nach Hause kommt. Familienvater Stegmann: „Ich bin so dankbar. Keine andere Presse wollte etwas über unseren Fall berichten. Der Artikel im EXTRA TIPP hat uns aber wirklich geholfen und gezeigt, dass es ganz viele hilfsbereite Menschen gibt.“

Farbhammer und Legosteine: Spiele für Kids von der Gamescom

Das könnte Sie auch interessieren: Stadt Dieburg verkauft Gebäude: Rentner verliert Zuhause

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare