Diese Überraschung geht in Rodgau unter die Haut

Echt Mutig: Tattoo-Fans lassen sich unbekannte Motive stechen

+
Julian Scherf (rechts) hat es bei der ersten Blind Tattoo Session gewagt und sich von Tätowierer und Inhaber des Snake Skin Studios, Daniel Rust, ein Überraschungsmotiv stechen lassen. 

Rodgau – Eine Sitzung der besonderen Art können Tattoo-Fans am 15. Oktober in Rodgau erleben. Dann setzen die Tätowierer im Tattoo Snake Skin in Dudenhofen ihre Nadeln an, ohne, dass der Kunde das Motiv sehen kann. Denn welches das ist, entscheidet allein der Tätowierer. Von Janine Drusche

Lesen Sie dazu auch:
Weiße Tattoos werden von Studios ungern gestochen

Lady Gaga ehrt David Bowie mit Tattoo

Mit einer neuen und besonderen Idee zogen Inhaber Daniel Rust und sein Team im April viele Tattoo-Freunde ins Studio Tattoo Snake Skin in Rodgau Dudenhofen: Sie waren die ersten Künstler der Umgebung, die ihre Kunden dazu aufriefen, für eine Tätowierung nur den halben Preis zu zahlen, sich dafür aber vom Motiv überraschen zu lassen. Die Stelle, in diesem Fall der Unterarm, wurde von Anfang an festgelegt, dafür konnte der Tätowierer und damit Stil ausgesucht werden. Und das kam bei Tattoo-Freunden so gut an, dass es jetzt eine zweite Blind Tattoo Session am Samstag, 15. Oktober, in Rodgau geben wird.

„Die erste Session war ein voller Erfolg“, sagt Anja Rust vom Studio Snake Skin. Weil alle „blind“ Tätowierten, glücklich und zufrieden gewesen seien, soll die Aktion nun regelmäßig stattfinden: „Die Kunden haben sich auf unser Projekt eingelassen und hatten wirklich Spaß dabei. Das muss also wiederholt werden“, sagt Ru-st. Dieses Mal können die Teilnehmer sich eine Stelle am Körper aussuchen und ein Budget nennen. 

Fotos: Bunte Überraschungen bei Blind Tattoo Session in Rodgau

Das wird verdoppelt und ein Überraschungsmotiv für die Summe in die Haut gestochen. Beim Stil kann aus Watercolor und feinen Linien in bunt von Inhaber Daniel Rust und den fünf Gast-Tätowierern, Nina aus Sao Paolo (realistisch und schwarz/grau), Leonid (realistisch), Boise (Neotraditionell, Dotwork, das ist die Arbeit mit Punkten, und Mandalas), Elian (realistisch) und Pat Patoo (bunte, verrückte „New School“-Motive), gewählt werden. 

Fotos: Bestechende Bilder von der Tattoo Convention Frankfurt

Los geht es um zehn Uhr morgens: „Da die Resonanz beim ersten Mal enorm war, können wir auf Kunden, die später kommen, leider keine Rücksicht nehmen“, warnt Anja Rust. Auch „Cover-Ups“, über alte Tattoos gestochen, seien bei der Session tabu, weil es dabei um freie Kunst geht. Wer sich blind unter die Nadel traut, bekommt ein Unikat in die Haut geritzt. Dieses sehen die Mutigen erst am Ende, wenn die Tätowierung ein fertiges Hautbild geworden ist.

Pastellig bis polynesisch: Das sind die Trends bei Tattoos

Die zweite Blind Tattoo Session im Rodgauer Tattoo-Studio Snake Skin findet am Samstag, 15. Oktober, um zehn Uhr in der Kirchstraße 7, in Dudenhofen statt. Weil die Tätowierer mit viel Andrang rechnen, sollten Teilnehmer pünktlich kommen.

Das könnte Sie auch interessieren: „Eure Massen-Tattoos machen unsere Kunst kaputt!“

Eintracht, Kickers, Skyline: Neue Heimat-Tattoos unserer Leser

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare