Vom höchsten Bücherstapel bis zum häufigsten Fahrrad-Sprung

Skurrile Weltrekorde vor Beginn der Frankfurter Buchmesse

+
Symbolbild

Frankfurt - Im Vorfeld der Buchmesse hat das Rekord-Institut für Deutschland (RID) am Dienstag in Frankfurt skurrile Weltrekorde abgenommen. Es geht dabei um Bücher stapeln, Luftballons zertreten, Kokosmilch zapfen.

Bei der Spaß-Veranstaltung sprang etwa der Trial-Biker Max Schrom aus Rhede (Nordrhein-Westfalen) mit seinem Fahrrad innerhalb von einer Minute 37 Mal über am Boden liegende Menschen und brach damit nach Angaben des RID den von ihm gehaltenen Weltrekord von 31 Sprüngen. Mit der Show warb das RID für sein Buch „Weltrekorde made in Germany“, das am Dienstag, 18. Oktober, erstmals erscheint. Das vor zwei Jahren gegründete Institut sammelt und präsentiert Höchstleistungen im deutschen Sprachraum. Im Sommer hatte es in Frankfurt das „Größte Orchester der Welt“ prämiert. dpa

Das könnte Sie auch interessieren: Initiative „Gegen Buch Masse“ bietet Alternativen zu Messeveranstaltungen

Reisen in die Welt der Rekorde

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare