Das war los

Reizgas in Bowlingbahn+++Diebe vergessen Beute

Hanau/Frankfurt/Darmstadt/Mühlheim/Offenbach - Schreck in einer Hanauer Bowlingbahn, bei Darmstadt kommt ein 19-Jähriger ums Leben und Trickdiebe wurden in Frankfurt geschnappt. Das und mehr war los am Wochenende:

Reizgas in Hanauer Bowlinganlage: Sechs Verletzte

Hanau  - Möglicherweise absichtlich versprühtes Reizgas hat am Freitagabend Besuchern einer Bowlinganlage in Hanau zugesetzt. Fünf Menschen mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden, wie ein Sprecher der Feuerwehr in Hanau am Sonntag sagte. 27 Besucher mussten vor Ort untersucht werden, sie klagten über Hustenreiz, brennende Augen oder gereizte Schleimhäute. Im Einsatz waren den Angaben zufolge 30 Feuerwehrleute und 120 Rettungskräfte. Die Polizei äußerte am Sonntag den Verdacht, dass in dem Bowlingzentrum mit Reizgas oder Pfefferspray hantiert worden sei. Die Ermittlungen dauerten aber noch an, sagte ein Polizeisprecher in Offenbach.

Die Bowlinganlage konnte nach dem Zwischenfall wieder freigegeben werden. "Die Raumluft hatte sich nach starkem Lüften wieder normalisiert", sagte ein Sprecher der Polizei.

Lkw-Fahrer erfasst 19-Jährigen und verletzt ihn tödlich

Darmstadt - Der Fahrer eines Lastwagens hat in Darmstadt-Arheilgen einen jungen Mann erfasst und ihn tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, rangierte der 66-jährige Fahrer am Freitag seinen Lkw auf dem Gelände eines Logistikunternehmens. Nach bisherigen Erkenntnissen übersah er dabei den 19-jährigen Mitarbeiter des Unternehmens. Der erlitt so schwere Verletzungen, dass er trotz notärztlicher Behandlung starb. Neben der Abteilung für Arbeitsschutz beim Regierungspräsidium Darmstadt wurde zur Klärung der Unfallursache auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

Vergessliche Einbrecher lassen Beute liegen

Mühlheim am Main - Nach dem Einbruch in ein Wohnhaus haben die unbekannten Täter offenbar den wertvollsten Teil ihrer Beute schlicht vergessen. Die Polizei fand am Tatort in Mühlheim am Main eine Tasche mit Uhren, die die Einbrecher im Haus eingesammelt hatten und einfach liegen ließen. Als Beute nahmen sie lediglich einen 20-Euro-Schein mit, wie die Polizei am Sonntag in Offenbach mitteilte.

Hunderttausende Zuschauer bei Ironman: Straßen gesperrt

Frankfurt - Zuschauermagnet zwischen Wetterau und Rhein-Main-Gebiet: Beim Ironman am Sonntag stand mehr als eine Viertelmillion Menschen an der Strecke. Diese Zahl nannte der Veranstalter. Allein auf dem Frankfurter Römerberg verfolgten zahlreiche Besucher den Zieleinlauf der Triathleten am Nachmittag. Bei wechselhaftem Wetter blieben auf den Tribünen einige Plätze frei.

Rund 3000 Athleten waren am Morgen am Langener Waldsee (Kreis Offenbach) gestartet. Nach 180 Kilometern auf dem Rad durch die Wetterau und zurück nach Frankfurt sowie dem abschließenden Lauf über die Marathonstrecke von 42,195 Kilometern am Mainufer erreichte Sebastian Kienle als erster das Ziel am Römerberg.

Wegen der Großveranstaltung mussten Autofahrer Umwege in Kauf nehmen. Zahlreiche Straßen in und um Frankfurt waren bereits am frühen Sonntagmorgen gesperrt worden. Betroffen waren auch die Frankfurter Innenstadt und Ausfallstraßen. Straßenbahnen und Busse verkehrten zeitweise stark eingeschränkt. Probleme gab es nach Angaben der Polizei jedoch nicht.

Frankfurt-Innenstadt: Trickdiebe auf frischer Tat festgenommen

Frankfurt - Alkoholisierte Personen waren das Ziel zweier Trickdiebe, die Samstagmorgen um 04.40 Uhr in der Hasengasse festgenommen wurden. Zivilbeamten fielen die beiden Täter auf, die zunächst an einen stark betrunkenen Mann herantraten und ihm "helfen" wollten. Dabei wurde er von einem der Täter nach Wertgegenständen abgetastet. Dies wiederum bemerkte das Opfer und stieß den Täter weg. Daraufhin machte sich das Duo auf die Suche nach weiteren potentiellen Opfern. In der Stephanstraße wurden sie fündig. Diesmal tänzelte einer das Opfer an, umarmte es und entwendete bei der Gelegenheit ein Handy. Nach der Tat flüchteten die Täter und wurden schließlich festgenommen.

Bei den 17 und 19 Jahre alten Männern wurden neben dem kurz zuvor gestohlenen iPhone noch zwei weitere Smartphones aufgefunden werden, die sie vermutlich ebenfalls in der Nacht gestohlen hatten.

Versuchter Raubüberfall in Obertshausen

Obertshausen - Am Freitagabend betrat gegen 23:30 Uhr ein maskierter Mann eine Spielothek in der Königsberger Straße in Obertshausen und bedrohte Kunden und Angestellte mit einer Schusswaffe. Die Anwesenden versteckten sich jedoch hinter dem Mobiliar, ohne auf seine Forderungen einzugehen, worauf der verhinderte Räuber die Spielothek ohne Beute verließ. Er wurde als jugendlich, schmal und zirka 1,k70 Meter groß beschrieben. Er sei mit einer dunklen Trainingshose und Blouson bekleidet gewesen, weiterhin habe er einen dunklen Hut getragen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Telefonnummer 069 8098-1234 zu melden.

Radfahrer aus Langen schwer verletzt

Schwerverletzt wurde ein 18-jähriger aus Langen, als er am Samstagabend mit seinem Fahrrad die Südliche Ringstraße überqueren wollte, hierbei jedoch den herannahenden Pkw eines 20-jährigen Langeners übersah und mit diesem kollidierte. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus verbracht und notoperiert. Der leicht verletzte Pkw-Fahrer stand möglicherweise unter dem Einfluss berauschender Mittel und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Durch die dreistündige Vollsperrung kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Offenbacher Kiosk aufgebrochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gelang es noch unbekannten Einbrechern in einen Kiosk in der Straße "Hafenplatz" einzudringen. Bargeld und Zigaretten fiel den Ganoven in die Hände, die zwischen 19 Uhr und 00:30 Uhr zuschlugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 069-8098-1234 entgegen.  dpa

Das könnte Sie auch interessieren: Feuerwehr weist nach Explosion auf durch Spraydosen hin

Dieser Autofahrer sorgt für Stromausfall im Bad Homburger Industriegebiet

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare