Polizei sucht Zeugen

Radfahrer rastet aus und zieht Messer

Rödermark - Zu einem kuriosen Vorfall kam es am Montag gegen 21 Uhr in der Bahnhofstraße in Urberach. Ein 40-jähriger Anwohner versuchte aus seiner Hofeinfahrt auszuparken, als er von einem vorbeifahrenden Radfahrer einen Schlag auf die Heckscheibe erhielt und angepöbelt wurde.

Mehr zum Thema:

Radfahrer missachtet rote Ampel und fährt Kind an

Radfahrer rammt 12-Jährige und flüchtet

Der Urberacher setzte seinen Ausparkvorgang zunächst fort. Offensichtlich war der Radler jedoch immer noch über den Autofahrer verärgert. Denn der 30 Jahre alte, knapp zwei Meter große Radler zog plötzlich ein Messer. Er ging auf den Volvo-Fahrer zu, bedrohte ihn und schlug mehrfach mit der Hand auf das Auto ein. Der kräftige Mann, der blonde kurze Haare hatte und mit einem T-Shirt und langer beiger Hose bekleidet war, schnappte sich dann sein Fahrrad, trat in die Pedale und floh in Richtung Wald. An seinem Fahrrad war ein Anhänger angebracht, der später sichergestellt werden konnte. Außerdem führte der Täter einen kniehohen weißen Mischlingshund mit sich. Der entstandene Schaden am PKW beläuft sich auf über 1.000 Euro. Wer die Person kennt oder Hinweise zum Vorfall geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Dietzenbach (06074 837-0)

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare