Mit Messer verletzt

Vier Diebe rauben Frankfurter in Bahnhofsviertel aus

+
Symbolfoto

Frankfurt - Gestern Nachmittag wurde ein 46-Jähriger von vier unbekannten Männern in der Niddastraße überfallen und mit einem Teppichmesser leicht verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach "Faisal" und seinen Komplizen. 

Lesen Sie auch:

Diebe rauben gestürzte Seniorin aus

Gegen 14.10 Uhr stürzten sich die vier mutmaßlichen Nordafrikaner auf den 46-jährigen Frankfurter und schlugen gemeinsam auf ihn ein. Einer von ihnen ritzte das Opfer noch mit einem Teppichmesser am Hals und an der Hand. Erst als sie ihm sein Bargeld und seine Krankenkassenkarte aus der Hose entwendeten, flüchteten sie in Richtung Elbestraße.

Einer der Täter ist zirka 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hat schwarze Haare, einen schwarzen Vollbart und trug Jeans sowie eine dunkle Kappe. Der zweite Täter ist etwa 20 Jahre alt, 1,65 Meter groß, schlank und hat ebenfalls schwarzes Haar. Bekleidet war er mit Jeans und blauer Jacke. Der Dritte im Bunde ist 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank, schwarzhaarig und war mit Jeans, schwarzer Jacke, rotem Short und Turnschuhen bekleidet. Täter Nummer vier wurde "Faisal" genannt, ist zirka 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank. Er hat rötlich-blonde Haare, trug eine helle Jeans, weißes T-Shirt und weiße Turnschuhe.

Hinweise nimmt die Polizei unter 069 75553111 entgegen.

Lesen Sie auch: Bewaffneter Räuber überfallt Geldboten an der Hauptwache

Fotos: Verteidigen mit Frankfurts Kampfsport-Meister Nummer eins 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare