Die Polizei sucht nach weiteren Opfern

Er vergriff sich an Kindern: Polizei Hanau schnappt Sextäter

+
Symbolfoto: Hände in Handschellen

Hanau/Maintal/Offenbach - Kripo und Staatsanwaltschaft Hanau melden einen Ermittlungserfolg: Ein 21-jähriger Mann, der in den vergangenen Wochen mehrmals Kinder belästigt haben soll, wurde am gestrigen Montag festgenommen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

In den vergangenen Wochen wurden der Polizei mehrere Vorfälle bekannt, bei denen ein Unbekannter im Raum Maintal und Hanau mehrere Kinder im Alter zwischen acht und neun Jahren angesprochen und dann unsittlich angefasst haben soll. Ein weiterer Fall wurde aus dem Raum Offenbach bekannt, der nach Einschätzung der Ermittler wohl auch dem nunmehr Festgenommenen zugeschrieben werden kann.

Die Betroffenen wehrten sich in allen Fällen erfolgreich gegen die Übergriffe des Verdächtigen, der ein Asylbewerber aus dem Main-Kinzig-Kreis ist, wehren und konnten wegrennen.

Ein Fahrrad brachte die Ermittler auf die Spur

Bei der Fahndung nach dem Täter half den Ermittlern vor allem die Beschreibung des Fahrrades, mit dem er unterwegs war: Stets war die Rede davon, dass sein Herrenrad eine auffallende regenbogenfarbene Lackierung habe.

Der 21-Jährige zeigte sich bei seiner ersten Vernehmung bei der Kriminalpolizei teilweise geständig. Aufgrund bestehender Fluchtgefahr beantragte die Hanauer Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl und ließ den Verdächtigen einer Haftrichterin vorführen. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Da die Ermittler nicht ausschließen können, dass der Mann für weitere Taten in Frage kommt, werden Betroffene gebeten, sich bei der Kripo Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden. red

Das könnte Sie auch interessieren: Exhibitionisten: Diese Fälle erschüttern Rhein-Main

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare