Polizei bittet um Mithilfe

Exhibitionist treibt in Hanau sein Unwesen

Hanau/Großauheim - Die Polizei fahndet nach einem etwa 18 bis 25 Jahre alten Exhibitionisten, der am vergangenen Freitag eine junge Frau im Bereich der Mainwiesen/Krotzenburger Straße belästigte.

Der zirka 1,75 Meter große schmale Unbekannte trug Sportbekleidung und hatte schwarze Haare, die an den Seiten rasiert und in der Mitte hoch gegelt waren.

Mehr zum Thema:

Exhibitionist verkleidet sich als "Zorro"

Exhibitionist entblößt sich vor zwei 14-Jährigen

Der Vollbärtige hatte die Frau bereits gegen 12.45 Uhr im Bereich des Ruderclubs "Möwe" und des dortigen Spielplatzes beobachtet. Kurz vor 13 Uhr war der Unbekannte dann in der Straße "Hainal" mit heruntergelassenen Hosen aufgetaucht.

Täter flüchtete Richtung Main 

Er folgte der davonlaufenden Frau. Ein vorbeikommender Radfahrer soll dann noch mit dem Exhibitionisten gesprochen haben. In Höhe der Krotzenburger Straße/Hergerswiesenweg, nur einige Meter weiter, stand der Fremde, der von der Dame als Türke beschrieben wird, erneut vor ihr.

Da sie aber laut zu schreien begann und zufällig eine Fußgängerin mit zwei großen Hunden dazu kam, flüchtete der Unbekannte in Richtung des Mains. Hinweise auf den Belästiger nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen. Die Ermittler vom K12 in Hanau bitten aber auch den Radfahrer und die etwa 55 Jahre alte Passantin, sich auf der Kripo-Hotline zu melden. red

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare