Als Maus-Reporterin zu den Musik-Größen

Janina Picard interviewt für die „Sendung mit der Maus“ die Schweizer Sängerin Heidi Happy. Mit dabei ihr musikalischer Begleiter Ephrem Lüchinger.
+
Janina Picard interviewt für die „Sendung mit der Maus“ die Schweizer Sängerin Heidi Happy. Mit dabei ihr musikalischer Begleiter Ephrem Lüchinger.

Obertshausen - Nahezu jeder kennt sie – die lustig, aufgeweckte Titelmelodie der „Sendung mit der Maus“. Was würden Musiker heute daraus machen. Dieser Frage geht Janina Picard aus Obertshausen nach – im Auftrag der Maus. Von Norman Körtge

Endlich volljährig – Janina Picard aus Obertshausen, bekannt geworden durch ihre Finalteilnahme beim Kika-Nachwuchskomponisten-Wettbewerb „Dein Song“, feiert am Montag ihren 18. Geburtstag. Aber die Kindheit holt sie wieder ein. Und zwar in Form der Lach- und Sachgeschichten aus der „Sendung mit der Maus“. Für drei Folgen steht die Abiturientin nun als Reporterin vor der Kamera. Es geht um die Titelmelodie, die eben nicht nur jedes Kind kennt, sondern auch die Erwachsenen. „Ich besuche Musiker und lasse ihrer Kreativität beim Maus-Song freien Lauf“, erzählt Picard. Zwei Reisen hat sie bereits absolviert. In Zürich traf sie die in der Schweiz populäre Musikerin Heidi Happy. In ihrem Wohnzimmer improvisierte sie. „Das war total abgefahren, weil sie verschiedene Elemente mit einbezieht“, verrät sie. Danach ging’s weiter nach Berlin zur Rockband Knorkator. „Bei denen hat es sich ein bisschen düsterer angehört“, erzählt die Obertshausenerin. Jetzt steht noch ein Treffen mit der Elektro-Pop-Gruppe Mia aus. Ausgestrahlt werden sollen die Folgen mit Janina Picard als Maus-Reporterin im nächsten Frühjahr.

  • 0Kommentare
  • 0 Google+
    schließen

Kommentare