Pausenbrot mal anders: Mit ein bisschen Mühe schmeckt´s

Schulfrühstück deluxe: Mirko Reeh zeigt Rezepte für den Schulstart

+
So wird die Schulpause zum Gourmet-Erlebnis: Ein schmackhafter und gesunder Bagel mit Frischkäse und Lachs. Auch lecker: Zebrabrote (kleines Bild).

Region Rhein-Main – Schluss mit öden Pausenbroten. Pünktlich zum Schulanfang zeigt der EXTRA TIPP zusammen mit Frankfurts Starkoch Mirko Reeh tolle Rezepte, die nicht nur unglaublich lecker sind, sondern auch Abwechslung bieten. Von Oliver Haas

Mehr zum Thema:

TV Koch Mirko Reeh stellt ungewöhnliche Eisrezepte vor

Das Bohnenrezept von Bud Spencer

Ebbelwoi und Handkäs mal anders

Schüler stehen heute unter einem gewaltigen Druck. Vielleicht mehr denn je. Um so wichtiger ist es, dass sie jeden Tag in den Pausen einen gesunden Snack zu sich nehmen. Doch das langweilig belegte trockene Brot lässt selten das Wasser in den Mündern der Schüler zusammenlaufen. Was stattdessen leider zu oft passiert: Entweder wirds gegen kalorienreichen Süßkram eingetauscht oder noch schlimmer: Es landet achtlos im Mülleimer. Frankfurts Starkoch Mirko Reeh zeigt tolle Rezept-Möglichkeiten, wie die tägliche Schulpause zum kleinen Gourmet-Erlebnis für den Gaumen und auch fürs Auge wird.

Rosa Mädels-Bagel

Zutaten:

1 Vollkorn-Bagel

3 EL Frischkäse mit Lachs, oder mit Paprika (Fertigprodukt)

2 Scheiben geräucherter Lachs

1/2 TL Dillspitzen (getrocknet)

1/4 rote Paprika

1 großes Salatblatt

Zubereitung:

Den Bagel mit dem Frischkäse bestreichen, dann den Lachs darauf legen. Die Paprika ganz dünn schneiden, Salat zupfen und oben drauf verteilen. Zu guter Letzt einfach den Dill darüber streuen.

Junx-Schnitte

Zutaten:

2 Graubrote getoastet

etwa 2 EL Teewurst

2 Scheiben grobe Salami

2 EL Barbecue-Soße

2 EL Röstzwiebeln

2 süße Gewürzgurken

Zubereitung:

Das Brot toasten und dann dick die Teewurst darauf streichen. Anschließend die Salami auflegen. Barbecue-Soße auf die Salami geben, die Gurken klein würfeln oder in Scheiben schneiden und ab aufs Brot damit. Danach Röstzwiebeln darüber streuen. Eine zweite Scheibe Brot drauf, andrücken und in der Mitte durchschneiden.

Zebrabrote

Zutaten

Masse 1:

2 EL geschnittener Schnittlauch

100 g Frischkäse

Masse 2:

1 EL Paprika Edelsüß

100 g Frischkäse

Außerdem:

6 Scheiben Pumpernickel

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Beide Massen getrennt vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pumpernickel in trockener Pfanne rösten. Dann mit dem jeweiligen Frischkäse bestreichen. Nun abwechselnd aufeinander legen, in Würfel schneiden und mit Spießen fixieren.

Gesunder Snack: Darauf sollten Eltern achten

Eltern wollen in der Regel nur das Beste für ihre Kinder. Das gilt freilich auch für die Schul-Snacks. Trotzdem werden dabei nach wie vor große Fehler gemacht. Experten der Barmer Krankenkasse aus Frankfurt geben Eltern folgende Empfehlungen: Nicht alles, was die Lebensmittelindustrie als gesunde Zwischenmahlzeit anpreist, ist für Kinder geeignet. Süßigkeiten und Energy-Drinks haben im Schulranzen nichts verloren. Sie sind mit ein Grund dafür, dass viele Kinder übergewichtig sind und Karies haben.

Eltern sollten Kinder mit einbeziehen

Ein selbst belegtes Vollkornbrot und frisches Obst sind optimale Lieferanten für Kohlenhydrate, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, die Kinder brauchen. Aus Möhren, Stangensellerie oder Kohlrabi lassen sich leckere Gemüse-Sticks herstellen, aus Quark und Jogurt leckere Gemüsedips. Kinder sind neugierig und freuen sich, wenn sie mithelfen können. Deshalb sollten Eltern ihre Kinder mit einbeziehen, wenn sie das Brot zubereiten. Mit kleinen Aufgaben wie Gemüse putzen, Sandwich belegen oder Früchte in den Quark rühren, lernen Kinder, mit Lebensmitteln umzugehen und Verantwortung für die eigene Ernährung zu übernehmen. Eltern haben eine Vorbildfunktion, gerade wenn es ums Essen geht. Wer seinem Kind ein Vollkornbrot für die Schule streicht, aber selber einen Schokoriegel mit zur Arbeit nimmt, wird es nicht von gesunder Ernährung überzeugen können.

Das könnte Sie auch interessieren: Leckeres gesundes Eis selbst machen

So geht´s: Selbstgemachtes Apfelmus einkochen!

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare