Ging in aller Ruhe neben den Gleisen spazieren

Obdachloser zwingt S-Bahn zur Notbremsung

+
Weil ein Obdachloser neben den Gleisen spazierte, musste eine S-Bahn in Flörsheim eine Vollbremsung machen.

Flörsheim - Ein 50-jähriger Obdachloser hat am Sonntagabend im Bereich der Gemeinde Flörsheim eine S-Bahn zur Notbremsung gezwungen, als er in aller Ruhe unmittelbar neben den Gleisen in Richtung Flörsheim lief.

Als der Lokführer den Mann erkannte, leitete er sofort die Notbremsung ein. Noch bevor der Zug den Mann erfasste, sprang dieser zur Seite. Mitarbeiter des Bahnsicherheitsdienstes, welche sich in der S-Bahn aufhielten, konnten den Mann wenig später bis zum Eintreffen einer Streife der Bundespolizei festhalten.

Die Beamten brachten den Mann zur Wache in den Frankfurter Hauptbahnhof, wo gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet wurde. Aufgrund dieses Zwischenfalles kam es bei insgesamt 15 S-Bahnen zu Verspätungen. red

Das könnte Sie auch interessieren: Polizei fahndet nach Räuber auf Wettbüro

Fotos: Tunnelsperrung nervt Fahrgäste in Frankfurt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen?  Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare