Deutsches Talent wechselt nach Frankfurt

Fraport Skyliners verpflichten Center Daniel Mayr

+
Symbolfoto

Frankfurt - Die Fraport Skyliners können den ersten Neuzugang der neuen Saison verzeichnen. Auf der Center-Position verstärkt Daniel Mayr die Frankfurter. Der 2,17 Meter große Deutsche kommt vom Ligakonkurrenten aus München an den Main.

Lesen Sie dazu auch:

Skyliners: Philip Scrubb bleibt, Abschied von Doornekamp

Mayr unterschreibt in Frankfurt einen Vertrag für zwei Jahre mit Option auf eine weitere Saison. Der 20-Jährige gilt aufgrund seiner Athletik, seiner Schnelligkeit und seinem Spielverständnis als eines der größten deutschen Center-Talente. Er entdeckte die Leidenschaft zum Basketball durch seinen Vater und ehemaligen Nationalspieler Rolf Mayr in Rhöndorf.

Von 2008 bis 2014 war der Jugendnationalspieler für Science City Jena, wo auch schon Johannes Voigtmann in der ProA spielte, aktiv. Nach drei Jahren in der JBBL folgten drei Spielzeiten in der Nachwuchs Basketball Bundesliga. In seiner letzten NBBL-Saison 2013/14 markierte er 16,3 Punkte, 11 Rebounds und 2,7 Blocks pro Spiel und wurde, wie im Jahr zuvor, zum besten Verteidiger der Liga gewählt. Zudem stand der NBBL-ALLSTAR in der festen Rotation des ProA-Teams und wurde dort dreimal in Serie zum „Youngster des Monats“ gewählt. Dort beendete er das Spieljahr 2013/14 mit 5,9 Punkten, 4,2 Rebounds und 0,7 Blocks in 17 Minuten Spielzeit.

Skyliners Frankfurt von hunderten Fans am Römer empfangen

2014 wechselte Mayr dann zum FC Bayern München, wo er erste Erfahrungen in der Basketball Bundesliga sowie der Euroleague sammelte. In der BBL kam er dabei in 15 Spielen auf 3:40 Minuten Spielzeit auf 1,6 Punkte und 0,7 Rebounds im Schnitt.

Skyliners-Trainer Gordon Herbert: „Ich bin sehr gespannt und glücklich, dass wir Daniel überzeugen konnten, zu uns zu kommen. Er ist ein Spieler mit sehr großem Potential und einer hohen Präsenz unter den Körben, aber dennoch ein anderer Spielertyp als Johannes Voigtmann oder Danilo Barthel. Er gehört mit zu den Spielern, die uns in der Zukunft prägen sollen.“

Daniel Mayr: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Frankfurt und die Möglichkeiten, die sich mir bieten. Mit Johannes Voigtmann habe ich ja schon einen Bekannten, der sich hier im System stark entwickelt hat. Ich hoffe, dass mir das genauso oder sogar noch besser gelingen wird. Nach meiner Verletzung werde ich ein bisschen Zeit brauchen, habe aber im Laufe der Saison denke ich auch gezeigt, dass ich auf BBL-Niveau mithalten kann. Das will ich in der kommenden Saison bestätigen und mit dem Team, auf das ich mich schon sehr freue, angreifen.“

Lesen Sie dazu auch: Skyliners gesetzt in neuer Basketball Champions League

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen?  Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare