Wagen soll Rechtslenker gewesen sein

Gesucht: Autofahrerin fährt Kind in Dreieich an und haut ab

+
Symbolfoto

Dreieich - Die Polizei fahndet nach einer zirka 45-jährigen Frau, die am Donnerstag mit ihrem Wagen ein radelndes Mädchen angefahren hat. Statt sich um das verletzte Kind zu kümmern, gab die Unbekannte Gas und flüchtete. 

Lesen Sie außerdem:

Unfallflucht am Kaiserlei-Kreisel in Offenbach

Wie die Polizei heute mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 15.50 Uhr. Die junge Fahrradfahrerin war auf der Hainer Chaussee unweit des Bahnhofs in Richtung Sprendlingen unterwegs. Aus der Danziger Straße bog ein schwarzes Auto ein und übersah die Radlerin. Diese stürzte und verletzte sich das Kind am Bein. Die Unbekannte, die ihre dunklen Haare zu einem Zopf gebunden hatte und eine Sonnenbrille trug, stoppte zwar kurz, ließ das Kind allerdings liegen und gab Gas. 

Bei dem Fahrzeug handelte es sich laut eines etwa 20-jährigen, hellblonden Zeugen um einen BMW. Außerdem soll es sich bei dem Wagen um einen Rechtslenker gehandelt haben. Der junge Mann und andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter 06183 911550 zu melden. red

Archivfotos

Fotos: Radfahrerin in Offenbach schwer verletzt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare