Mutmaßlicher Casino-Dieb rastet aus

Frankfurter bedroht Männer mit Axt und Messer 

+
Archivbild

Frankfurt - Erst überfällt ein Räuber mit einer Machete eine Spielhalle in Langen. Nun hat ein Mann in Frankfurt zwei andere mit einer Axt und einem Messer bedroht.

Lesen Sie dazu auch:
Räuber überfällt mit Machete Spielhalle in Langen

Ansbach-Attentäter: "Gehe nicht lebendig zurück nach Bulgarien"

Ein 29-jähriger Frankfurter ging am Donnerstag gegen 16.15 Uhr in der Mainzer Landstraße zu Fuß an einer Spielhalle vorbei. Dort wurde er von mehreren Personen auf einen angeblich von ihm in der vergangenen Woche begangenen Diebstahl angesprochen. Schließlich räumte er ein, 50 Euro gestohlen zu haben. Er hinterließ nun seine Armbanduhr als Pfand und begab sich nach Hause, um das Geld zu holen.

Kurze Zeit später erschien der Mann mit einer Sporttasche, öffnete diese, zog sich eine Sturmhaube über den Kopf und packte noch eine Axt und ein Messer aus. Dann trat er den Geschädigten, zwei Frankfurtern im Alter von 37 und 43 Jahren, gegenüber und bedrohte sie mit dem Tode. 

Axt-Angriff in Regionalzug hatte islamistischen Hintergrund

Die Geschädigten überwältigten den Täter jedoch und hielten ihn bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte fest. Über die Hintergründe der Handlungsweise des 29-Jährigen konnten bislang noch keine Erkenntnisse gewonnen werden. red

Das könnte Sie auch interessieren: Vier unterschiedliche Attacken, vier unterschiedliche Motive

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare