Brand im Senioren-Heim in Sachsenhausen

Matratze fängt Feuer: Pfleger werden zu Helden

+
Die Feuerwehr hatte am Montagabend einen Großeinsatz in Frankfurt-Sachsenhausen

Frankfurt - Schnelles und umsichtiges Handeln von Pflegepersonal hat am Montag-Abend gegen 22 Uhr womöglich das Leben von vielen Bewohnern eines Seniorenheims in Sachsenhausen gerettet.

Aus noch ungeklärter Ursache war im Zimmer eines nicht gehfähigen Bewohners im 4. Stockwerk eine Matratze in Brand geraten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatten eine Pflegerin und ein Pfleger den noch im Bett liegenden Bewohner des betroffenen Zimmers aus dem Bett gehoben und die brennende Matratze mit einem Feuerlöscher gelöscht. Von der Feuerwehr wurden anschließend alle angrenzenden Räume überprüft, Bewohner in Sicherheit gebracht und die verrauchten Bereiche mit Hilfe von motorbetriebenen Hochleistungslüftern entraucht.

14 Feuerwehr-Fahrzeuge waren im Einsatz

Drei der neun im gleichen Stockwerk wohnenden Senioren und das zur Hilfe geeilte Pflegepersonal, hat ein Notarzt vor Ort untersucht und ambulant behandelt. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Sachsenhausen und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 14 Fahrzeugen und rund 40 Einsatzkräften vor Ort im Einsatz. Der entstandene Sachschaden kann nicht beziffert werden. Detlef Wagner, Einsatzleiter der Feuerwehr sagte nach dem gegen 23:40 Uhr beendeten Einsatz: "Das beherzte Eingreifen des Pflegepersonals hat eine Gefahr für Leib und Leben der Bewohner sowie einen größeren Sachschaden verhindert. Das verdient Respekt und höchste Anerkennung."

Das könnte Sie auch interessieren: Feuerwehr seilt Besucher aus Achterbahn

Fotos: Feuerwehr seilt Fahrgäste aus Dippemess-Achterbahn ab

Fotos: Feuerwehr trainiert mit Feuersturm für den Ernstfall

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare