Raubüberfall auf Geschäft im Westend

Maskierte Männer räumen Juwelier-Geschäft aus

+
Symbolbild

Frankfurt - Zwei maskierte Räuber haben am gestrigen Montag ein Juweliergeschäft im Grüneburg Weg überfallen. Sie verletzten zwei Personen mit Reizgas und entwendeten Schmuck.

Lesen Sie dazu auch:
Bestohlen, vergewaltigt: So hilft der Weiße Ring Kriminalitätsopfern

Die dunkel gekleideten Täter betraten gegen 14.30 Uhr das Schmuckgeschäft und griffen den Inhaber und eine Kundin unvermittelt mit Reizgas an. Im Anschluss begannen sie damit, die Vitrinen auszuräumen und Goldschmuck im Wert von mehreren tausend Euro einzustecken. Wenige Augenblicke später, konnten die Räuber auf einem rotschwarzen Roller der Marke Yiying Benzhou mit dem grünen Versicherungskennzeichen „557REH" fliehen. Der Roller wurde einige Tage zuvor als gestohlen gemeldet.

Zeugen beschrieben die Täter wie folgt: Etwa 1,85 Meter groß, etwa 20 bis 30 Jahre alt, zumindest ein Täter sprach akzentfrei Deutsch, dunkel gekleidet mit schwarzen Jogginghosen, blauen Kapuzensweatshirts mit weißem Reißverschluss und weißen Bändeln sowie dunklen Turnschuhen. Ein Täter soll einen silbernen Halbschalenhelm, der andere einen hellen Integralhelm mit rotschwarzem Muster getragen haben. Beide sollen unter dem Helm einen hellen Mundschutz getragen haben.

Fotos: Wer hat diese Schmuckstücke gesehen?

Der 59-jährige Schmuckhändler und die 75-jährige Kundin wurden durch den Angriff leicht verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 069 75553111 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. red

Das könnte Sie auch interessieren: Überfall auf Schmuck-Kuriere - Suche nach Tätern läuft

Polizeibeamte müssen belastbar sein

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare