Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet

Mann bedroht Zugreisende in Frankfurt mit Messer

+
Symbolbild

Frankfurt - Ein Mann hat am Samstagabend am Frankfurter Südbahnhof mehrere Reisende in einem Zug mit einem Messer bedroht.

Gegen 19 Uhr war ein Anruf bei der Polizei eingegangen. Die durchsuchte daraufhin den Zug, den der Mann aber bereits verlassen hatte. Nach Hinweisen der Fahrgäste konnte er im Bahnhof gestellt und festgenommen werden. Das Messer, mit dem er nach Aussage von Reisenden im Zug gedroht hatte, wurde bei ihm gefunden. Nach Feststellung seiner Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. red

Das könnte Sie auch interessieren: 20-Jähriger nach Messerstecherei in Frankfurt in Lebensgefahr

Bahn rüstet sich gegen Gewalttäter

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare