Oberurseler Landwirt kreiiert Kunstwerke

Mais-Labyrinth: Irrer Spaß mit Asterix und Obelix

+
Die volle Pracht des Kunstwerks von Richard Bickert, aufgenommen von einer Drohne.

Oberursel - Jedes Jahr lässt sich Bauer Richard Bickert ein neues Motto einfallen, um einen Irrgarten in eines seiner Maisfelder zu zupfen. Derzeit begeistert er mit dem Motiv der Comic-Helden Asterix und Obelix. Von Oliver Haas

Lesen Sie dazu auch:

Neu-Isenburg: Seltsame Symbole in den Rasen geätzt

Im Norden Hessens:Wandern zwischen Mohn und Märchen

Bereits zum 14. Mal verschönert Landwirt Richard Bickert eines seiner Maisfelder mit einem spektakulären Motiv. Dieses Jahr dienen kurz nach der EM in Frankreich die von dort stammenden Comic-Helden Asterix und Obelix für den Irrgarten am Maisfeld an der Kurmainzer Straße 136 im Oberurseler Stadtteil Weißkirchen.

Bis es soweit ist, dass aus der Luft ein derartiges Bild zu sehen ist, ist allerdings schweißtreibende Arbeit und detaillierte Planung nötig. „Begonnen haben wir mit der Aussaat Anfang Mai. Wir sähen erst Längs- und dann Querreihen“, erklärt Bickert. Der Grund dafür ist, dass dann ein Koordinaten-Kreuzsystem entsteht, mit dem das Kunstwerk ganz genau geplant werden kann.

Ist anschließend auf Millimeter-Papier alles genau eingezeichnet, zupft der Landwirt mit Frau, Sohn und Mitarbeitern die künftigen Irrwege in die Felder. Diese werden dann mit Rindenmulch ausgelegt.

Als besondere Motivation für den anschließenden Gang durch den Irrgarten erwarten die Besucher darin zahlreiche Wissens-Stationen zum Thema Asterix und Obelix. Wer möchte, kann auch bei einem Quiz mitmachen und eine Reise gewinnen. Aber auch ein Streichelzoo, eine Fahrt im Planwagen und eine kleines Landwirtschaftsmuseum bietet Bauer Bickert an.

Bereits mit Motiven der vergangenen Jahre hat der Landwirt begeistert. 2015 strahlten Micky Maus und Donald Duck auf dem Maisfeld Richtung Himmel, zwei Jahre zuvor zauberte er die Bremer Stadtmusikanten in sein Maisfeld. Die Luftaufnahmen aller Kunstwerke sind in einer Galerie auf www.extratipp.com zu sehen. Zum aktuellen Motiv ist außerdem ein YouTube-Video entstanden, in dem der EXTRA TIPP mit Unterstützung von Hündin Ronja den Gallier-Irrgarten erkundet. Am schnellsten zum Video gelangt, wer den QR-Code oben mit dem Smartphone einscannt.

Öffnungszeiten

Das Maislabyrinth von Landwirt Richard Bickert hat noch bis zum 25. September jeden Samstag von 14 Uhr bis 19 Uhr und jeden Sonntag von elf Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Kinder zwischen vier und neun Jahren zahlen zwei Euro, Jugendliche bis 16 Jahren 2,50 Euro und Erwachsene drei Euro. Weitere Informationen unter www.maisgeister.de oder S (0151) 18415149 oder (0171) 5328720 oder via E-Mail über rbickert@gmx.de

Das könnte Sie auch interessieren: Bauer "pflanzt" diesen Riesen-Pickup ins Maisfeld

Fotos: 14 Jahre Mais-Labyrinth in Weißkirchen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare