Tatverdächtiger festgenommen

Lebensgefahr: 72-Jähriger aus Hochheim niedergestochen

+
Archivbild

Hochheim - In Hochheim ist am Dienstagmorgen ein 72-Jähriger von mindestens einer Person niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. 

Lesen Sie dazu auch:

Münchner Amoklauf hat keinen Bezug zum IS
Geistig verwirrter Mann attackiert Tourist 

In Hochheim ist am Dienstagmorgen ein 72-Jähriger von mindestens einer Person niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich der Geschädigte gegen 04:50 Uhr auf die Frankfurter Straße begeben, um seine Mülltonnen zur Abholung bereitzustellen. Dabei konnte er offenbar einen Mann beobachten, welcher mehrere geparkte Pkw beschädigte. 

Als der 72-Jährige ihn ansprach, wurde er angegriffen, wobei der Täter mit einer Stichwaffe mehrfach auf den Geschädigten einstach. Der Rentner befindet sich im Krankenhaus und wird derzeit operiert. Die beiden jungen Männer flüchteten vom Tatort. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger, ein unter Alkoholeinfluss stehender, 26-jähriger Deutscher, festgenommen werden.

Die festgenommene Person ist wegen Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. Es liegen zudem Hinweise auf mögliche islamistische Verhaltensweisen vor, die sich auf Äußerungen bei einer Personenkontrolle in Mainz vom Juni 2016 sowie seiner Darstellung in sozialen Netzwerken begründen. 

Axt-Angriff in Regionalzug hatte islamistischen Hintergrund

Zum jetzigen Zeitpunkt liegen allerdings keine Hinweise darauf vor, dass es sich um eine politisch motivierte Tat handelt. Dies wird derzeit geprüft. Der Tatverdächtige hat einen Wohnsitz im Main-Taunus-Kreis und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die Kriminalpolizei Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter Telefon (06192) 2079-0 zu melden. red

Attentäter von Nizza hatte Tat wohl schon länger geplant

Das könnte Sie auch interessieren:  19-Jähriger in Frankfurt abgestochen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare