Auch Anwohner aus Offenbach, Bad Vilbel und Hanau rufen Polizei

Laute Knallgeräusche sorgen auch rund um Frankfurt für Angst

+
Hunderte Menschen griffen am Donnerstag verunsichert zum Telefon, um die Polizei zu alarmieren. 

Frankfurt/Gießen - Laute Knallgeräusche haben am Donnerstagabend in der Region um Frankfurt zu Hunderten Anrufen besorgter Bürger bei der Polizei geführt. Nun ist die Ursache für den Lärm gefunden. 

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Gießen teilte mit, Ursache seien zwei britische Eurofighter gewesen, die die Schallmauer durchbrochen hätten. Die Anrufer hätten angegeben, teilweise habe die Erde gebebt und Gläser hätten im Schrank vibriert. Anrufe seien unter anderem aus Wetzlar, Bad Vilbel und Friedberg eingegangen.

Auch das Polizeipräsidium Offenbach erklärte, zahlreiche Anrufe seien um kurz nach 18.45 Uhr aus der Region eingegangen, unter anderem aus Offenbach, Hanau und Usingen. Es sei sofort überprüft worden, ob es eine Explosion oder einen Störfall in einem Kraftwerk oder Betrieb gebe, doch ohne Ergebnis, sagte ein Sprecher. Das Polizeipräsidium in Frankfurt sprach ebenfalls von zahlreichen Anrufern, vor allem aus dem Norden der Stadt. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Alarm auf Frankfurter Baustelle: Löschanlage setzt Gas frei

Fotos: Explosion auf der Berger Straße mit vier Verletzten

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare