Fahrer sieht sich Schaden an und flüchtet

Laster rammt Schranke an Eschborner Bahnübergang

Eschborn - Ein Lkw-Fahrer hinterlässt in der Nacht zu Freitag ein Chaos am Bahnübergang im Altkönigweg. Nachdem er mit seinem Gespann einen riesigen Schaden angerichtet hat, steigt der Mann noch aus und sieht sich die Unfallstelle an - nur um anschließend zu flüchten. 

Lesen Sie dazu auch: 

Lastwagen krachen ineinander: 220.000 Euro Schaden

Um 2.05 Uhr fuhr der Unbekannte mit seinem Laster aus Richtung Taunusstraße den Altkönigweg im Stadtteil Niederhöchstadt entlang. Am Bahnübergang streifte sein Gespann die Schranke. Die Anlage wurde dabei so stark beschädigt, dass sie nicht mehr schließen konnte. Auch ein Zaun sowie der Bordstein und der Straßenbelag wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

Der Fahrer fuhr noch ein Stück in Richtung Gartenstraße, hielt dort kurz an und lief zum Bahnübergang zurück. Nachdem er die Schäden in Höhe von 15.000 Euro gesehen hatte, flüchtete er, ohne sich weiter um den Vorfall zu kümmern. Die Polizei sucht jetzt nach einen Lkw mit blauer Plane, weißer Schrift und einem Anhänger. Der Fahrer trug einen blauen Overall. red

Archivbilder

Fotos: LKW kippt um und verliert Tonnen mit Mutterboden

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare