37-Jähriger festgenommen

Kurios: Dieb stiehlt Spenden und schläft dabei ein

Offenbach - Ein Dieb wollte offenbar am Sonntagmorgen in einer Moschee an der Geleitstraße die Gelder aus einer Spendenbox fischen. Dabei ist er wohl eingeschlafen und wurde geschnappt.

Ein Zeuge alarmierte am Sonntagmorgen die Polizei, weil er einen schlafenden Mann im Gebetsraum angetroffen hätte. Polizeibeamte weckten schließlich kurz nach 7.30 Uhr in einer Moschee an der Geleitsstraße besagten Mann. Es handelte sich um einen 37-Jährigen, der offensichtlich zuvor mit einem präparierten Metalldraht das Geld aus der Spendenbox gefischt hatte. Anschließend war er wohl eingeschlafen.

Dieb stand wohl unter Drogen

Der mutmaßliche Dieb, der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, musste mit zur Wache. Dort gab er eine Blutprobe ab und verbrachte den Sonntag und die folgende Nacht im Gewahrsam. Laut den Beamten hatte der Verdächtige außerdem eine Krankenkassenkarte, die aus einem Geldbörsendiebstahl stammt sowie Drogen dabei, die noch untersucht werden.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragte einen Untersuchungshaftbefehl beim zuständigen Amtsgericht.  Gegen ihn wurde Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der Beschuldigte kam in eine Justizvollzugsanstalt nach Weiterstadt.

Das könnte Sie auch interessieren:  Brutaler Bembelangriff: Jetzt spricht das Opfer

Fotos: Spektakulärer Diebstahl in Bad Homburger Rathaus-Galerie

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare