Langener hatte Essen auf Herd vergessen

Küche in Flammen: Polizisten retten Mann aus Wohnung

+
Rettungswagen

Langen - Zwei Polizisten waren am Montagabend zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Sie traten die Tür einer brennenden Wohnung ein und retteten einem 37-Jährigen das Leben. 

Lesen Sie dazu auch:

Sanitäter bemerken zufällig Feuer in Frankfurter Wohnung

Feuer im Chemieraum eines Schwalbacher Gymnasiums

Die beiden Beamten waren als Fußstreife auf der Südlichen Ringstraße unterwegs. Kurz vor 21.30 Uhr rief sie ein Anwohner zur Hilfe und deutete auf ein geöffnetes Fenster eines Mehrfamilienhauses. Aus einem Zimmer im zweiten Obergeschoss stieg schwarzer Rauch auf. Sofort eilten die Polizisten in das Gebäude. Da auf Klingeln und Klopfen an der betroffenen Wohnung niemand reagierte, traten die Beamten kurzerhand die Tür ein.

Rechts in der Küche brannten der Herd und ein Hochschrank. Links vom Flur im Wohnzimmer lag ein Mann auf der Couch, den die Polizisten sofort ins Treppenhaus trugen. Alle anderen  Hausbewohner waren zuvor unverletzt nach draußen gebracht worden, die Feuerwehr löschte den Brand.

Essen auf Herd vergessen

Der 37-jährige Wohnungsinhaber kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus und blieb dort für eine Nacht zur Beobachtung. Er hatte wohl Essen auf dem Herd gekocht und war dann auf der Couch eingeschlafen. Herd, Abzugshaube sowie die Schränke der Küche wurden beschädigt und die Wände mit Ruß verschmutzt. Ein Gebäudeschaden entstand dagegen nicht. red

Das könnte Sie auch interessieren: Sieben Verletzte in Offenbach nach Brand im 11. Stock

Fotos: Brand an Bundesstraße in Dornholzhausen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare