Kokain und Marihuana

Polizei stellt Drogen für 34.000 Euro in Frankfurt sicher

+
Symbolfoto

Offenbach/Frankfurt - Offenbacher und Frankfurter Ermittlern ist ein weiterer Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Bei einem mutmaßlichen Dealer beschlagnahmten sie am Mittwoch Drogen mit einem Verkaufswert von zirka 34.000 Euro. 

Den 33-jährigen Frankfurter und seinen mutmaßlichen Rauschgiftlieferanten, einen 39-Jährigen aus der Mainmetropole, nahmen die Beamten in der Wohnung des Jüngeren vorläufig fest. Sie sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Die Beamten stießen während ihrer Ermittlungen auch auf einen mutmaßlichen Hintermann der Rauschgiftgeschäfte. 

In den Fokus geriet ein 27-Jähriger, der ebenfalls in Frankfurt wohnt. Er erschien am Freitagvormittag beim Polizeipräsidium Offenbach. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an. Insgesamt stellte die Polizei 300 Gramm Kokain und 850 Gramm Marihuana sicher. red

Lesen Sie dazu auch: Ausgeraubt und festgenommen: Opfer baut Drogen an

Fotos: Die Verstecke der Drogen-Schmuggler

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare