Mehrere hundert Euro Beute

Kiosk-Mitarbeiterin in Frankfurt mit Messer bedroht

+
Symbolbild

Frankfurt - Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk in der Frankfurter Europa-Allee 147 hat ein Unbekannter am Dienstag mehrere hundert Euro Beute gemacht.

Der Mann betrat um 16 Uhr den Verkaufsraum, bedrohte die 45 Jahre alte Mitarbeiterin laut Polizei mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem ihm die Kassenschublade geöffnet wurde, griff er hinein und nahm das Geld an sich. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß. Er soll etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß und sehr schlank sein. Er war bekleidet mit Bluejeans, einem dunkelblauen Kapuzenshirt und maskiert mit einem dunklen Tuch. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (069) 755-53111 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Aufruhr im Autohaus: Frankfurter Kunde hat Waffe im Hosenbund

Fotos: Spektakulärer Diebstahl in Bad Homburger Rathaus-Galerie

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen?  Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare