Peta nimmt Hinweise entgegen

Hühnerköpfe abgerissen: Peta setzt Belohnung aus

+
Symbolfoto

Seligenstadt - Nach dem Töten zahlreicher Hennen auf einem Hühnerhof in Seligenstadt hat die Tierschutzorganisation Peta für Hinweise eine Belohnung von 1000 Euro ausgesetzt. „Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt“, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. 

Lesen Sie außerdem:

Super Bowl 2016: Werbe-Spot von PETA zu pornös?

Tierquälerei sei eine Straftat nach Paragraf 17 des Tierschutzgesetzes und könne mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden, hieß es weiter. Zeugen könnten sich per E-Mail oder telefonisch unter 01520 7373341 auch anonym bei Peta melden.

Unbekannte hatten sich in der Nacht zu Pfingstsonntag gewaltsam Zugang zu einem Stall verschafft und etwa 40 Hennen den Kopf abgerissen. Die Polizei vermutet, dass es mehrere Täter waren. Die Ermittler hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Das Töten der Hennen müsse Lärm verursacht haben. dpa/lhe

Das könnte Sie auch interessieren: Der fast vergessene Kampf gegen Tierversuche

Archivbilder

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare