Sprengstoffspürhund durchsuchte das Gebäude

Hochhaus nach Bombendrohung in Steinbach geräumt

+
Wegen einer Bombendrohung musste am Freitag ein Hochhaus in Steinbach geräumt werden.

Steinbach - Wegen einer Bombendrohung ist am Freitag ein Hochhaus in Steinbach im Taunus evakuiert worden. Rund 30 Menschen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Ein Mann habe die Drohung am Morgen telefonisch bei der Polizei in Oberursel ausgesprochen. Der Bereich rund um das Wohnhaus in der Berliner Straße wurde gesperrt und ein Sprengstoffspürhund durchsuchte das Gebäude. „Er hat nichts gefunden“, berichtete die Sprecherin.

Bei dem Anrufer handele es sich nach ersten Erkenntnissen um eine Person aus dem Hochtaunuskreis. Einen Jungenstreich könne die Polizei ausschließen, die Ermittlungen dauerten an. Nach Abschluss der Maßnahmen, an denen etwa 30 Feuerwehrleute und rund 20 Polizeibeamte beteiligt waren, konnten die Bewohner wieder in das Haus zurückkehren. Insgesamt sind in dem Hochhaus 144 Menschen gemeldet. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Sieben Bombendrohungen: Anrufer war „langweilig“

Bombensprengung: Riesiges Loch in A3

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare