Angriff an der Rastanlage Rodgau-Weiskirchen

Geistig verwirrter Mann attackiert Tourist mit Messer

+
Symbolbild

Rodgau - Ein geistig verwirrter Mann hat am Sonntagmorgen an der Tank- und Rastanlage Weiskirchen einen holländischen Touristen mit einem Messer angegriffen. 

Lesen Sie dazu auch:

Haft nach Attacke in Frankfurter Musikclub

Laut Polizeiangaben traf der 43-Jährige aus Mönchengladbach gegen 8.30 Uhr auf den 59-jährigen Niederländer und faselte, dass dieser sein Kind entführt hätte. Plötzlich stach der offenbar geistig Verwirrte mit einem Messer in Richtung Bauch des Opfers und verletzte ihn oberflächlich.

Als dieses ihm sagte, dass er selbst Tourist ist und kein Entführer, setzte sich der Angreifer hin. Polizeibeamte nahmen ihn kurz darauf vorläufig fest. Der Verdächtige, der aus Mönchengladbach stammt, war anscheinend zuvor per Anhalter nach Weiskirchen gefahren. Er wurde im Anschluss in eine Fachklinik gebracht. Der Tourist erlitt eine oberflächliche Stichverletzung, die im Krankenhaus untersucht wurde. Die Ermittlungen dauern an. red

Das könnte Sie auch interessieren: Brutale Bluttat am Mainufer 19-Jähriger in Frankfurt abgestochen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare