24-Jährige gerät in Gegenverkehr

Frontal-Knall im Taunus: Navi lenkt Autofahrerin ab

+
Symbolbild

Bad Homburg - Eine leicht verletzte und eine schwer verletzte Frau, ein leicht verletzter Mann und rund 36.000 Euro Schaden - das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich gestern Nachmittag bei Ober-Eschbach ereignet hat.

Lesen Sie dazu auch:
Offenbach: Skoda prallt gegen Hauswand, Verursacher haut ab

Ermittlungen zufolge befuhren ein 49-jähriger Autofahrer mit seinem Ford und eine 45-jährige Autofahrerin mit ihrem VW hintereinander die Landesstraße aus Richtung Ober-Eschbach in Richtung Friedrichsdorf. Eine 24-jährige Frau war mit ihrem Audi auf der Straße in entgegengesetzter Richtung unterwegs und geriet plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Ihren ersten Äußerungen zufolge sei sie aufgrund der Bedienung ihres Navigationsgerätes unaufmerksam gewesen. 

Der entgegenkommende 49-Jährige konnte einen seitlich versetzten Frontalzusammenstoß mit dem Audi nicht verhindern. Der Ford des 49-Jährigen wurde in die Böschung geschleudert und der Audi prallte nach dem ersten Zusammenstoß noch frontal mit dem VW der nachfolgenden 45-Jährigen zusammen. Alle drei Beteiligte wurden ins Krankenhaus nach Bad Homburg gebracht und dort versorgt. Die Unfallwagen wurden abgeschleppt. red

Das könnte Sie auch interessieren: Messerstecherei in Frankfurter Wettbüro: Prozess beginnt

Wachsende Aggression auf Deutschlands Straßen

K eine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Kommentare