Sprayer kritisieren Abschiebungen

Sauerei: Paulskirche und Denkmal mit Graffiti beschmiert

+
Symbolbild

Frankfurt - Mit insgesamt vier Graffitis haben Sprayer in Frankfurt die Paulskirche und das Einheitsdenkmal davor beschmiert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, beobachtete ein Zeuge am Sonntag auf dem Paulsplatz, wie zwei Männer mit Spraydosen die Bauwerke besprühten.

Ein weiterer Mann hielt Wache. Der Zeuge rief die Polizei, die zwei der mutmaßlichen Täter festnahm, später jedoch wieder entließ. Es soll sich um einen 25 Jahre alten Frankfurter und einen 35 Jahre alten Offenbacher handeln. Der dritte Komplize sei weiterhin flüchtig.

Die Graffitis kritisierten die Abschiebung von Flüchtlingen, sagte ein Polizeisprecher. Wegen des Tatdatums und -orts vermuteten die Behörden einen politischen Hintergrund. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen aufgenommen. dpa/lhe

Lesen Sie auch: Frankfurter Graffiti des toten Flüchtlingsjungen beschmiert

Street-Art-Safari durch das südafrikanische Durban

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare