„Man muss nicht hier geboren sein, um dazu zu gehören"

Fotos: Parade der Kulturen feiert in Frankfurt die Vielfalt

In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
1 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
2 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
3 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
4 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
5 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
6 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
7 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
8 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.
9 von 110
In aufwendigen traditionellen Gewändern und mit viel guter Laune zogen die Teilnehmer der Parade durch die Stadt.

Frankfurt - Ausgelassene Stimmung herrschte am Samstag in der Frankfurter Innenstadt. Zur Parade der Kulturen zogen internationale Gruppen und Vereine durch die Straßen und feierten gemeinsam die Vielfalt der Mainmetropole. 

Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnete den zugehörigen Markt der Kulturen gemeinsam mit der Vorsitzenden des Frankfurter Jugendrings Rebekka Rammé. „In Frankfurt leben Menschen aus 175 Nationen friedlich zusammen. Sie arbeiten täglich gemeinsam am Erfolg dieser Stadt und sind stolz auf Frankfurt. Gleichzeitig macht es Frankfurt einem leicht, man muss nicht hier geboren sein, um dazu zu gehören. Frankfurter ist, wer Frankfurter sein will, egal, ob man im Dornbusch oder in Damaskus geboren ist!. Wir erleben Vielfalt als Bereicherung und Migration ist nicht erst seit gestern Teil der Stadtgeschichte“, sagte Feldmann in seiner Eröffnungsrede auf der Bühne am Mainufer.

„Die Parade der Kulturen ist ein fröhliches Fest. Frankfurter aus allen Kulturen feiern, lachen, tanzen gemeinsam. Sie erobern mit der Parade die Straßen der Stadt. Wir dürfen dennoch den ernsten Kern nicht vergessen: Gegenseitiges Verständnis, ein aktives Miteinander der Kulturen wächst nicht von allein, sondern muss täglich erarbeitet werden, muss sich täglich bewähren“, so Feldmann weiter. 

Der Markt der Kulturen ist das zentrale Fest während und nach der Parade der Kulturen. 80 Stände bieten kulinarische Spezialitäten und Kunsthandwerk. Außerdem gab es die Möglichkeit, sich an Marktständen über die verschiedensten Gruppen, ihre Kultur und ihr Engagement für die Stadt zu informieren. Wie in den Vorjahren haben ausschließlich nicht-kommerzielle Organisationen aus Frankfurt und Umland die Stände betrieben. Die Erlöse fließen direkt weiter in die Kinder-, Jugend-, Kultur- und Migrationsarbeit der Vereine. pia

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare