Feuerwehr spricht von über 300 Einsatzorten

Fotos: Heftiger Starkregen setzt Frankfurter Osten unter Wasser

Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
1 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
2 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
3 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
4 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
5 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
6 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
7 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
8 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.
9 von 12
Anwohner, Feuerwehr und THW versuchten, den Wassermassen mit Pumpen und Eimern Herr zu werden.

Frankfurt - Starke Regenfälle überfluten am Sonntagmittag zahlreiche Straßen und Keller im Osten Frankfurts. Um 13.30 Uhr berichtet die Feuerwehr von 310 Einsatzstellen, der Notruf war laut Polizei am Vormittag überlastet.

Besonders betroffen ist der Stadtteil Bergen-Enkheim. Teilweise standen in mehreren Straßenzügen in nahezu jedem Haus die Keller unter Wasser. Einsatzkräfte des technischen Hilfswerks waren ebenfalls vor Ort und versuchten zu helfen. Viele Anwohner behalfen sich selbst mit Pumpen und Eimern. Auch der der Seckbachtunnel auf der A661 war zeitweise überflutet. red
Lesen Sie dazu auch: Diese Blitz-Saison ist rekordverdächtig

eine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare