Nach Eilantrag von Bürgerinitiative

Bau der Flüchtlingsunterkunft in Bonames gestoppt

Frankfurt - Die Stadt Frankfurt lässt den umstrittenen Bau der Flüchtlingsunterkunft auf dem Alten Flugplatz Bonames vorerst ruhen. Dazu hatte das Verwaltungsgericht geraten, wie eine Sprecherin der Stabstelle Flüchtlingsmanagement der Stadt Frankfurt am Dienstag mitteilte.

Seit Montagabend gehen die Bauarbeiten nicht mehr weiter. Die Bürgerinitiative "Renaturierung des Alten Flugplatzes Bonames" hatte per Eilantrag den sofortigen Baustopp gefordert. Bis das Verwaltungsgericht über den Antrag entschieden hat, ruhen die Arbeiten auf dem Flugplatz. In der neuen Unterkunft sollen etwa 350 Flüchtlinge untergebracht werden. Von ihnen leben derzeit rund 220 in Wohnungen im Gallusviertel. Diese sollen Ende Mai abgerissen werde. Die Linke kritisiert den Abriss und fordert angesichts der neuen Situation einen Aufschub der Pläne - dpa

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare