Löschfahrzeug muss Wasser ranschaffen

Feuerwehr kämpft drei Stunden gegen Brand in Kleingarten

Dietzenbach - Holz, Baumaterial und Unrat geraten am Samstag in einem Kleingarten am Wingertsberg in Brand. Bevor die Feuerwehr eintrifft, breiten sich die Flammen auf eine Fläche von 30 Quadratmetern aus. 

Die Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten.

Gleich mehrere Notrufe erreichten die Leitstelle am Samstag, wonach in einem Kleingarten am Wingertsberg eine Gartenhütte brennen solle. Als die Feuerwehr wenige Minuten nach dem Alarm in der verlängerten Bruchstraße ankam, brannten in einem Garten gelagertes Holz, Baumaterial und Unrat. Das Feuer drohte auf eine benachbarte Gartenhütte überzugreifen, sodass die Feuerwehr sofort mit dem Löschen begann. 

Aufgrund der schlechten Wasserversorgung wurde ein weiteres Löschfahrzeug mit einem großen Wassertank nachgefordert. Insgesamt wurden zirka 8.000 Liter Löschwasser benötigt. Der Einsatz war nach knapp drei Stunden beendet. red

Archivfotos

Fotos: 500 Strohballen bei Steinbach verbrannt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Dietzenbach

Mehr zum Thema

Kommentare