Ermittlungen laufen

100.000 Euro Schaden bei Feuer in Frankfurter Dachgeschoss

+
Feuerwehrleute bereiten sich in einem Drehleiterkorb auf die Löscharbeiten vor.

Frankfurt - Ein Brand in einer Dachgeschosswohnung im Frankfurter Stadtteil Nordend richtet am Donnerstagmorgen einen Sachschaden von zirka 100.000 Euro an. Ermittler versuchen jetzt zu klären, wie es zu dem verheerenden Zwischenfall kommen konnte. 

Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache in einem als Lagerraum genutzten Teil der Wohnung im Dachgeschoss aus. Mehrere Anrufer alarmierten über den Notruf die Feuerwehr. Zu Anfang war nur eine Rauchentwicklung zwischen der Kantstraße und dem Merianplatz sichtbar. Erst durch eine weitergehende Suche lokalisierten die Einsatzkräfte die Brandstelle. Über den Treppenraum nahmen die Feuerwehrleute die Brandbekämpfung auf. 

Sicherheitshalber standen zwei Drehleitern am Gebäude in Bereitschaft. Nach wenigen Minuten war der Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Lesen Sie auch: Autofahrerin fährt nach Unfall mit brennenden Reifen weiter

Fotostrecke: Kiosk in Neu-Anspach brennt aus

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare