Erste Fahrradstation öffnet

Neue Etappe auf dem Weg zum Frankfurter Fernbusbahnhof

+
Statt an der Straße sollen die Fernbusse in Frankfurt bald an einem eigenen Busbahnhof halten. 

Frankfurt - Nächste Etappe auf dem Weg zum geplanten Fernbusbahnhof in Frankfurt: Im neuen Interims-Parkhaus am Hauptbahnhof wird heute die erste Fahrradstation in der Hessen-Metropole eröffnet. Dazu gehört neben Abstellplätzen für Zweiräder auch eine Werkstatt.

Lesen Sie auch:

Offenbacher Unternehmer tauft Fernbus „Claus Weselsky“

Das Parkhaus schafft Platz für die Bauarbeiten auf einem ehemaligen Parkplatz an der Südseite des Hauptbahnhofs. Bis Ende 2018 sollen auf dem zentralen Gelände 18 Halteplätze mit Serviceeinrichtungen entstehen. Die ersten vier voraussichtlich noch in diesem Sommer. Bei der Eröffnung sind Verkehrsdezernent Stefan Majer und Planungsdezernent Olaf Cunitz dabei. Der Projektentwickler CA Imo steckt nach eigenen Angaben rund 8,5 Millionen Euro in den Fernbusbahnhof. Betreiber wird die städtische ABG Holding sein. dpa/lhe

Kurztrips und Eventreisen: Das sind die Trends bei Busreisen

Das könnte Sie auch interessieren: Frankfurter Hauptbahnhof: Mit dem Fernbus kommt der Müll

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare