117.000 Euro Sachschaden

Fatales Wendemanöver in Hofheim: Drei Kinder verletzt

+
Symbolfoto

Hofheim - Ein 46-jähriger Mann aus Diedenbergen will am Dienstag auf der K767 wenden. Dabei übersieht er jedoch ein entgegenkommendes Auto und verursacht einen schweren Unfall.

Der Mann wollte gegen 17.50 Uhr in Höhe des linksseitig gelegenen Sportplatzes umdrehen und fuhr über die durchgezogene Mittellinie. Ein 32-jähriger Autofahrer aus der Gegenrichtung konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit seinem Wagen frontal in das andere Fahrzeug. 

Dieses schleuderte daraufhin in einen geparkten Wagen, den es gegen einen Betonpfosten schob. Der Wagen des 32-Jährigen drehte sich derweil um die eigene Achse, stieß mit einem vierten Wagen zusammen, der hinter dem Unfallverursacher gefahren war, und rammte danach ebenfalls einen Betonpfosten. 

Der 46-jährige Unfallverusacher, seine drei Kinder im Alter von sieben, fünf und fünf Jahren sowie der 32-Jährige wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht. Alle erlitten Prellungen, über weitere Verletzungen ist bislang nichts bekannt. An den vier beteiligten Autos entstand ein Sachschaden von 117.000 Euro. Die K767 war für zirka zwei Stunden voll gesperrt. skk

Das könnte Sie auch interessieren: 89-Jährige tot: Frau überfährt beim Einparken zwei Senioren

Archivbilder

Fotos: Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Friedrichsdorf

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare